FAQ

Wichtiges für Geschäftskunden

Wir können über das gesamte Portfolio (Smartphones, Tablets, Zubehör und Dienstleistungen) DaaS anbieten. Gerne beraten wir gemeinsam bei der Device, Zubehör und Services-Auswahl für den entsprechenden Use-Case.

Standardmietzeiten sind 24 und 36 Monate, wobei individuelle Laufzeiten geprüft werden können.

DaaS ist nur für Firmenkunden, es kann aber bereits mit einem Gerät gestartet werden.

Wir bieten nahezu weltweiten Geräteversand und Austausch an, sofern der Vertragspartner seinen Sitz in Deutschland hat und die Abrechnung in Deutschland erfolgt.

DaaS ist ein Mietmodell inkl. Service-Leistungen. (Kauf und Leasing ist auch über Brodos möglich.) Bei einem Device as a Service Modell liegen die Gesamtkosten für den Kunden bei genauer Betrachtung 20-30% unter den Kosten eines Kaufs oder Leasings. Aus diesem Grund erstellen wir für Kauf- / Leasingangebote immer auch gerne ein Vergleichsangebot über eine Miete als Device as a Service, da dies oft für Firmenkunden die meisten Vorteile bietet.

Spezielle Anforderungen können individuell auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden, wobei das Pricing jeweils angepasst wird.

Die Zahlung erfolgt an die DaaS Partner GmbH über ein SEPA Lastschriftmandat.

Abrechnungen werden ausschließlich in Euro durchgeführt.

Der Rollout beginnt zu einem gemeinsam definiertem Startdatum. Damit der Start nicht gefährdet ist, müssen spätestens 5 Tage vor Start alle Unterlagen unterzeichnet vorliegen.

Das Defektgerät wird im SWAP Prozess durch ein intaktes Gerät ausgetauscht. Der Nutzer erhält das Ersatzgerät per Post zugeschickt und sendet das defekte Gerät mit dem zur Verfügung gestellten Retourenlabel an Brodos zurück. Dort wird das Defekt Gerät DSGVO-konform gelöscht, repariert, aufbereitet und wieder als SWAP Gerät verwendet, wenn es noch den geforderten Qualitätsansprüchen entspricht.

Zurückgegebene Geräte müssen aus Datenschutzgründen durch DaaS Partner GmbH gelöscht und zurückgesetzt werden. Je nach Zustand werden die Geräte wieder als Gebraucht- oder Refurbishedgeräte eingesetzt.

Wichtiges für Vertriebspartner

1. Übermittlung des Kauf-Angebots des (Vertriebspartners an den Kunden) an DaaS Partner GmbH zur Mietangebotserstellung.
2. Erstellung Mietangebot im Look and Feel des Vertriebspartners zur weiteren Besprechung des Angebots mit dem Firmenkunden.
3. Bei Annahme des Mietangebots durch den Firmenkunden beginnt das Onboarding nach Absprache und Vorgaben des Vertriebspartners.

Ja. Sobald eine Anfrage für einen Firmenkunden eingeht, schlüsseln wir den Firmenkunden dem enstprechenden Vertriebspartner zu. Somit ist gewährleistet, dass kein anderer Partner den Firmenkunden bedienen kann.

  • Kundenname
  • Kundennummer (wenn vorhanden)
  • Geräte Informationen (Artikelnummer/n, Anzahl, EK, VK, Firmenkunken VK)
  • Laufzeit (24 oder 36 Monate)
  • Geforderte Services
  • Aktuelles Kaufangebot

Ja, einmalig erbrachte Leistungen des Vertriebspartners bei Bereitstellung der Geräte müssen im einmaligen Kaufangebot enthalten sein.

Kontinuierliche erbrachte Dienstleistungen des Vertriebspartners zum Firmenkunden über die Mietlaufzeit hinweg können als vereinbarte Servicepauschale von der DaaS Partner zusammen mit dem Mietpreis eingezogen und an den Vertriespartner weitergeleitet werden.

Nicht gelistete Anforderungen können individuell auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden, wobei das Pricing jeweils angepasst wird.

Ja, auch Geräte die bereits beim Vertriebspartner vor Ort sind, können vermietet werden. Diese Geräte müssen vorab für eine Prüfung und die Vorbereitung zu brodos versandt werden.

Eine DaaS-Airtime gibt es nicht. Der Vertriebspartner bekommt, wie beim Verkauf, sofort die volle Marge bei Bereitstellung. Sie wird nicht über die Laufzeit verteilt.
Sollte der Vertriebspartner eine Servicepauschale mit seinem Firmenkunden vereinbart haben (deren Höhe der VP definieren kann), kann diese über die Miete von DaaS Partner eingezogen und an den Vertriebspartner weitergeleitet werden.

Der Vertriebspartner ist und bleibt jederzeit Ansprechpartner für den Firmenkunden. Der Vertriebspartner hat Vertrags- und Kundenschutz gegenüber der DaaS Partner GmbH. Der Firmenkunde wird im Laden oder Vorort durch den Vertriebspartner betreut, so wie bei einem Kauf derzeit.

Nein, aber nicht Brodos vermietet sondern die Whitelabel Firma DaaS Partner GmbH. Sie ist der Mietpartner des Vertriebspartners und tritt gemeinsam mit dem Vertriebspartner als Dienstleister gegenüber dem Firmenkunden auf. Dieses Verhältnis ist vergleichbar mit dem zwischen Vertriebspartner, Kunde und Netzbetreiber.

Die Mietkalkulation basiert auf dem Kaufangebot von dir an deinen Kunden. Wenn in diesem Angebot das Gerät günstiger ist, wird auch die Mietrate günstiger sein. DaaS Partner GmbH kauft dem Vertriebspartner das Gerät zu dem Preis ab, wie der Kunde es tun würde.

Ja, da DaaS für den Partner wie eine Zahlungsart fungiert, reduziert sich die Mietrate auf Basis des Abgabepreises, den der Vertriebspartner übermittelt.
Ob der Vertriebspartner das Kaufangebot durch die Provision des Netzbetreibers subventioniert, bleibt ihm, wie beim Kauf, selbst überlassen.

Die DaaS Partner GmbH ist der Vertragspartner gegenüber dem Firmenkunden und tritt auch nur als solcher gegenüber dem Firmenkunden auf. Der Vertriebspartner ist und bleibt jederzeit Ansprechpartner für den Firmenkunden.

Die DaaS Partner GmbH erwirbt das Gerät zu dem Preis, den sonst der Firmenkunde bezahlen würde.

DaaS ist nur für Firmenkunden, es kann aber bereits mit einem Gerät gestartet werden.

Eine Beispielkalkulation zur Berechnung der Mietrate anhand des Kaufpreises des Telefons gibt es nicht, da die Mietrate von den gebuchten Services abhängt.
Die Erstellung eines entsprechenden Mietangebots erfolgt jedoch nach max. 3 Werktagen nach Zusendung des Kaufangebots.

Ja. Der monatlichen Mietabrechnung liegt eine Anlage bei, aus der die entsprechenden Asset-Informationen auf Abteilungen und Kostenstellen zugeschlüsselt werden können.

Der Vertriebspartner ist und bleibt jederzeit Ansprechpartner für den Firmenkunden. Der Vertriebspartner hat Vertrags- und Kundenschutz gegenüber der DaaS Partner GmbH. Der Firmenkunde wird im Laden oder Vorort durch den Vertriebspartner betreut, auch bei Verlängerung.

Zurückgegebene Geräte müssen aus Datenschutzgründen durch DaaS Partner GmbH gelöscht und zurückgesetzt werden. Je nach Zustand werden die Geräte wieder als Gebraucht- oder Refurbishedgeräte auch dem Vertriebspartner angeboten.